Willkommen > Fotos und Berichte aus dem Verein (letzte Änderung: 07.10.18) > Archiv 2017 > 25.03.17 Von Tostedt nach Scheeßel

25.03.17 Von Tostedt nach Scheeßel

Mit dem Metronom fuhren wir nach Tostedt. Elke führte uns auf der 30 km langen Wanderung von Tostedt über Lauenbrück nach Scheeßel.
Wir liefen ein Stück entlang der Bahnlinie Tostedt – Zeven und querten dann die Bahn und wanderten durch den Düvelshöpen, ein Waldgebiet im Westen von Tostedt. Über Felder liefen wir an Wistedt vorbei. Der Sportplatz des S.V. Wistedt von 1924 war ein idealer Rastplatz für unser 2. Frühstück.
Wir wanderten weiter durch das „Tostedt-Land“, ein Gebiet aus Wäldern und Feldern. Unsere Wanderung führte uns jetzt durch das Königsmoor. Kurz vor Lauenbrück erreichten wir die Wümme. In der Tankstelle in Lauenbrück hatte Elke einen idealen Platz für eine Mittagseinkehr vorbereitet.
In Lauenbrück an der Mündung der Fintau in die Wümme besichtigten wir eine Salzgewinnungsstelle, einen sogenannten „Sohlegleitenbau“.
Die Wümme begleitete uns nun bis Scheeßel, dem Ziel der Wanderung. Im Tal der Wümme liefen wir im Sonnenschein durch Wälder, Heidegebiete und durch die Feldmark. Immer wieder genossen wir zwischendurch die beeindruckenden Aussichten. Um einen Baum herum stand eine Bank für eine kleine Rast. Hier zeigte uns Elke ein Bild von ihrer Rast an dieser Stelle auf der gleichen Wanderung vor vielen Jahren. Gerne nahmen wir ihre leckeren selbstgebackenen Kekse. Weiter ging es durch das Landschaftsschutzgebiet der „Vareler Heide“.
In Scheeßel besuchten wir noch den „Meierhof“ bevor wir diesen großartigen Wandertag mit Kaffee und Kuchen beendeten.

 

 

 

 

Wanderfreunde Nordheide e.V.