Willkommen > Fotos und Berichte aus dem Verein (letzte Änderung: 07.10.18) > Neu eingestellt vom 30.09. bis 07.10.2018 > 22.07.17 Zwischen Görde und Oberelbe

22.07.17 Zwischen Görde und Oberelbe

Wir mussten früh aufstehen, denn wir trafen uns schon um 05:50 Uhr am Buchholzer Bahnhof. Mit der Bahn fuhren wir zu unserem Startpunkt Leitstade, einem Ort, etwa 5 km südlich der Elbe und ca. 8 km westlich von Hitzacker. Die alte Kutsche und die lustigen Figuren, die dazu aufrufen die Bahnstation hier zu erhalten, kannten wir schon von anderen Wanderungen. Ulf hatte wieder ein Gedicht vorbereitet, dass Magnus uns vortrug.
Der leichte Regen störte schon ein wenig, hörte aber zwischendurch immer wieder auf. Wir waren mitten im Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue. Der Weg führte an Hünengräbern aus dem 2. Jahrtausend vor Christi vorbei. Meist auf dem Europäischen Fernwanderweg E 6 liefen wir durch Wälder und Felder über Sammatz, einem kleinen Dorf mit wenigen Häusern nach Walmsburg. Die Elbe war hier nur noch etwa 1 km entfernt. Da wir auf dem Geestrücken der Elbe liefen, ging es auch mal bergauf und –ab. Vom Aussichtpunkt Viehler Höhe hatten wir eine gute Aussicht auf die Elbe, allerdings nahmen uns die Regenwolken die Fernsicht.
Wir waren jetzt der Elbe meist nahe, vorbei an Alt Garge erreichten wir unser Ziel Bleckede. Mit dem Bus fuhren wir nach Lüneburg und dann mit der Bahn nach Hause.

 

 

Wanderfreunde Nordheide e.V.