Willkommen > Fotos und Berichte aus dem Verein (letzte Änderung: 11.11.18) > Archiv 2017 > 14.03.17 Naturschutzgebiet Höltigbaum

14.03.17 Naturschutzgebiet Höltigbaum

Da Kirsten erkrankt ist, hat Peter sie als Wanderführer vertreten.
Bis 1992 war das heutige Naturschutzgebiet der Standortübungsplatz der Panzerbrigarde 17, die in Rahlstedt stationiert war.
Der Name „Höltigbaum“ ist auf die niederdeutsche Bezeichnung für den „Haltebaum“ an der Landstraße zwischen Hamburg und Lübeck zurückzuführen.
Die Eismassen haben die Landschaft vor ca. 15.000 Jahren geprägt und das Stellmoorer Tunneltal und das Ahrensburger Tunneltal geformt.
In diesem Gebiet könnte man mehr als einen Tag wandern. Aus den drei Hauptwanderwegen hatten wir uns eine Route überlegt, die uns zu den Hauptpunkten brachte. Wir wanderten durch eine beeindruckende Landschaft, kamen am „Haus der Wilden Weiden“ vorbei, konnten mitten durch eine freilaufende Rinderherde laufen und es ergaben sich immer wieder beeindruckende Ausblicke in weite Landschaft.
Der schöne Wandertag fand seinen Abschluss im Wiener Kaffeehaus nahe der U-Bahnstation Volksdorf.

 

 

 

 

 

Wanderfreunde Nordheide e.V.