Willkommen > Fotos und Berichte aus dem Verein (letzte Änderung: 25.11.17) > Archiv 2015 > 02.06.15 Hafencity

02.06.15 Hafencity

Der erste von Lillys Spaziergängen war ein guter Erfolg. 18 Teilnehmer machten einen schönen Ausflug nach Hamburg.
Mit dem Metronom fuhren wir nach Hamburg und dann weiter mit der neuen U4 bis zur Endstation Hafencity Universität. Vom Aussichtsturm dort hatten wir einen guten Überblick über die neue Hafencity und die zahlreichen Baustellen.
Das Gelände der neuen Hafencity kann auf eine wechselhafte Geschichte zurückblicken. Wir lernten wie es mit den Viehweiden der Hamburger auf dem Grasbrook begann und wie sich der Lauf der Elbe über die Jahrhunderte veränderte. Immer wieder änderte sich der Grasbrook. Er wurde im 16. Jahrhundert mit in die Hansestadt einbezogen und es entstand hier der Hafen, später siedelten sich die Hamburger Werften an. Auch sie mußten wieder weichen als im 19. Jahrhundert der Hafen erweitert wurde. Nach ca. 100 Jahren genügte dieser Hafen aber schon den Anforderungen nicht mehr und er verlagerte sich nach Süden auf das andere Elbufer. Seit 1997 entsteht nun hier die neue Hafencity.
Wir erfuhren wie die Speicherstadt entstand, standen an der Stelle an dem einst Europas größter Gasometer stand, besuchten das Störtbeker Denkmahl, sahen wo Anfang der 60er Jahre der Edgar Wallace Krimi „Die toten Augen von London“ gedreht wurde und, und …
Nach einem Gang durch den Traditionshafen fuhren wir mit dem Bus zu den St. Pauli Landungsbrücken zur Mittagseinkehr im Blockbräu.
Zum Abschluß unseres „Hamburg Urlaubs“ nutzen wir unsere HVV Karte noch zu einer Hafenrundfahrt.

 

 

Wanderfreunde Nordheide e.V.