Willkommen > Fotos und Berichte aus dem Verein (letzte Änderung: 25.11.17) > Archiv 2017 > 31.10.17 Zwei Heideklöster und ein Pilgerweg

31.10.17 Zwei Heideklöster und ein Pilgerweg

Nach dem letzten Orkan fuhren die Züge wieder, wir konnten problemlos den Bahnhof in Bad Bevensen erreichen und unsere Wanderung zu den Heideklöstern beginnen. 23 Wanderfreunde machten sich mit Rainer auf den Weg.
Zunächst ging es durch den Kurpark und an der Ilmenau entlang zum Kloster Medingen. Eine sehr nette Dame aus dem Konvent zeigte uns die Kirche und gab uns sehr interessante Einblicke in das Klosterleben.
Wir folgten nun dem alten Pilgerweg „Via Scandinavica“ und wanderten durch den farbenfrohen Laubwald „Rießel“. Die Sturmschäden machten uns etwas Mühe, aber wir überwanden sie ohne Blessuren.
Weiter ging es durch abgeerntete Felder nach Seedorf. Am Dorfgemeinschaftshaus machten wir eine längere Pause. Durch schöne Laubwälder erreichten wir Hohenbürstorf. Es begann zu nieseln, allerdings nicht lange.
Wir wanderten über den Ohberg und am Brennholz entlang in die Wälder um Ebstorf und erreichten einen Pfad, der uns durch sumpfiges Gelände und zu einem brückenlosen Wasserlauf führte. Mit Hilfe der mitgebrachten Wanderstöcke überwanden wir auch dieses Hindernis.
Wir erreichten unser Ziel, das alte Kloster aus dem 14.Jh. in Ebstorf. Eine Besichtigung war leider nicht möglich, also gingen wir ins „Eiscafe Aldo“ und genossen die angebotenen Köstlichkeiten.
Ca. 1,5 km lagen noch vor uns bis zum Bahnhof. Dort endete die sehr abwechslungsreiche, interessante Wanderung nach 24 km. Mit dem Zug ging es ohne Probleme zurück nach Buchholz.

 

 

Wanderfreunde Nordheide e.V.