Willkommen > Fotos und Berichte aus dem Verein (letzte Änderung: 25.11.17) > Neu eingestellt am 25.11.17 > 11.02.17 Cuxhaven

11.02.17 Cuxhaven

Vom Bahnhof aus liefen wir durch den Park und vorbei an der Alten Liebe, dem ehemaligen Anleger im Hafen der Stadt. Direkt am Wasser wanderten wir zur Elbmündung, vorbei an der Kugelbake. Die Kugelbake ist das Wahrzeichen von Cuxhaven. Die Bake aus Holz trägt in 28,40 m Höhe eine Kugel die ihr den Namen gab. Seit 1913 ist sie im Stadtwappen abgebildet. Nebenbei ist die Kugelbake auch der nördlichste Punkt Niedersachsens. Hier erfuhren wir auch einiges über das „Fort Kugelbake“: Das Fort wurde zwischen 1869 und 1879 an einer strategisch günstigen Position an der Flussmündung errichtet, um mit seinen 14 Küstengeschützen feindlichen Kriegsschiffen, damals den französischen, die Zufahrt zur Elbe zu versperren. Heute ist es das letzte erhaltene Artilleriefort der Marine an der deutschen Nordseeküste. (Quelle Wikipedia)
Das nun folgende Wegstück wurde dem Motto der heutigen Wanderung gereicht: „Seeluft schnuppern an der Nordsee“. Der Wind hat uns ordentlich durchgepustet.
Teils auf dem Deich oder davor und dahinter liefen wir in die Duhner Heide. Der Aussichtsturm hier war ein idealer Platz für die Mittagsrast. Dann machten wir noch eine kleine Rundwanderung durch die Heide.
Auf dem Weg, den wir gekommen waren, wanderten wir zurück nach Cuxhaven zur Kaffeeeinkehr in der Strandgaststätte Behrens. Dort ließen wir uns die Tortenstücken schmecken.
Gut gestärkt machten wir dann noch einen Rundgang durch Cuxhaven und umrundeten das Schloss Ritzebüttel. Direkt gegenüber dem Schloss ist das Joachim-Ringelnatz-Museum. Pünktlich erreichen wir unseren Zug und fuhren heim nach Buchholz.

 

 

Wanderfreunde Nordheide e.V.