Willkommen > Fotos und Berichte aus dem Verein (letzte Änderung: 30.09.2019) > Archiv 2019 > 09.02.19 Hamburger Westen

09.02.19 Hamburger Westen

Mit dem Metronom und der S-Bahn gelangten wir zu unserem Startpunkt nach Sülldorf. Das Interesse an dieser Wanderung war so groß, dass Ulf nicht alle Interessenten mitnehmen konnte. Da wir nicht nur durch die Natur wanderten, sondern uns auch im Hamburger Straßenverkehr bewegten muss man die Zahl der Mitwanderer begrenzen.
Das Gedicht gab es gleich zum Anfang in Sülldorf. Bald erreichten wir die Sülldorfer Wiesen. Die Brücke über die Wedeler Au war wegen Bauarbeiten gesperrt und so musste Ulf einen etwas anderen Weg finden, der sich aber im Nachhinein als Glücksgriff erwies. Es war kaum ein Umweg und wir wanderten ein Stück am Bach entlang und dann durch eine bewaldete Dünenlandschaft. Ulf machte uns auf die langgezogene Sicheldüne aufmerksam, die der Wind nach der letzten Eiszeit geformt hat.
Vorbei an Pony Waldschänke erreichten wir durch die Wiesen den Klövensteen und fanden ein paar Bänke an einem malerischen Teich für unsere Rast. Wir waren am nördlichsten Punkt der Wanderung. Gut gestärkt ging es weiter durch Wald und Feld zu unserem nächsten Ziel, dem Schnaakenmoor. Entlang des Feuchtgebietes wanderten wir zum Rüdiger Teich und dem Wildgehege. Dort bewunderten wir von einem Aussichtpunkt die Wildschweine.
Vorbei am Großen Fischteich kamen wir zum Komplex der Reemsma Stiftung und damit wieder in bebaute Gebiete. Wir waren in Rissen. Vorbei am Bahnhof liefen wir durch den Ort zum Naturschutzgebiet Wittenberger Heide und dem Hochufer der Elbe.
Wir genossen den Ausblick auf den Strom und schossen gefühlte tausend Fotos. Wieder durch die Heide gelangten wir zur Bushaltestelle und kaum das wir da waren begann es zu regnen. Wir fanden alle so gerade Platz im Wartehaus und der Bus fährt hier alle 10 Minuten. Er brachte uns zum Blankeneser Bahnhof und wir fanden alle Platz in der Bäckerei „Dat Backhus“.
Die S-Bahn brachte uns zum Hauptbahnhof und der Metronom hatte auch nur wenig Verspätung. Es war wieder ein schöner Wandertag, den Ulf für uns durchgeführt hat, vielen Dank.

 

 

Wanderfreunde Nordheide e.V.